Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2013

Nachdem wir uns im April mit der „Moderne vor der Moderne“ beschäftigt haben, gibt uns der Kulturwissenschaftler und Ästhetiker Dr. Martin A. Völker im Juni die Gelegenheit, uns mit nahezu in Vergessenheit geratenen Autoren der literarischen Moderne zu beschäftigen: Am Freitag, den 21. Juni 2013 wird er uns im Rahmen des 21. Salonabends den Naturalisten Max Dreyer (1862-1946) vorstellen, der dem Friedrichshagener Dichterkreis angehörte und mit Gerhart Hauptmann befreundet war. Im Fokus stehen wird Max Dreyers 1894 erschienene Prosaskizze „Hunger“ zum Thema des verarmten Poeten, die Martin Völker jüngst als Neuausgabe herausgegeben hat (Udo Degener Verlag, Potsdam, 2013). Jenseits romantischer Verklärung schildert Max Dreyer auf düstere und tragikomische Weise den Lebenskampf eines talentierten jungen Menschen, der als moderner, oppositioneller Künstler absteigt, um als reaktionärer Bürger aufzusteigen.

Dreyer von Franz Peters (c) 2013 (3)
Max Dreyer in einer Illustration von Franz Peters

Read Full Post »