Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for April 2015

Dr. Angelika Wesenberg führt uns im Rahmen des 41. Salons am 18. Juni 2015 durch die von ihr kuratierte Ausstellung „Impressionismus – Expressionismus. Kunstwende“ in der Alten Nationalgalerie Berlin:
Impressionismus – Expressionismus: Keine Stile sind zu ihrer Zeit so intensiv und scharfzüngig miteinander verglichen worden, wie diese beiden bestimmenden Kunstrichtungen um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Verbindet sich die Entwicklung des Impressionismus in Frankreich mit Künstlern wie Monet, Degas oder Renoir und in Deutschland mit Malern wie Liebermann, Corinth und Slevogt, so fand die heftige Gegenreaktion des Expressionismus in Deutschland bei Malern wie Kirchner, Heckel, Nolde und Marc ihre stärkste Ausprägung. Um den Übergang von der  impressionistischen »Eindruckskunst« zu der expressionistischen »Ausdruckskunst« zu betonen prägte der Kunsttheoretiker Herwarth Walden den Begriff »Kunstwende«. Und doch sind beide Kunstrichtungen sowohl widerstreitende als auch verwandte Avantgarden. Es verbindet sie der antiakademische Affront und die Hochschätzung des Authentischen und Subjektiven.

In einer umfassenden Ausstellung wird nun den Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen beiden Bewegungen sowie der großen Popularität dieser Stile nachgespürt. Gut 160 impressionistische und expressionistische Meisterwerke überwiegend deutscher und französischer Künstler aus den Beständen der Nationalgalerie und aus internationalen Museen werden in der Alten Nationalgalerie gezeigt.

Weitere Informationen über die Ausstellung:

http://www.imexinberlin.de

Read Full Post »