Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juli 2016

Im Rahmen unseres 55. Salons am Samstag, den 15. Oktober 2016 wird meine Buchhändlerin Laura Rupp wird mit uns über den stationären Buchhandel in der Krise und Strategien gegen die Marktdominanz von Amazon diskutieren.

In ihrem Vortrag setzt sich Laura Rupp nicht nur kritisch mit der Expansions-Strategie von Amazon und den eklatanten Auswirkungen für die gesamte Literaturbranche auseinander, sondern entwickelt innovative Ansätze für die Buchbranche im Sinne des Erhalts eines lebendigen Literaturbetriebs, wie ihn die meisten von uns zu schätzen wissen.

Damit setzt Laura Rupp unsere kleine Salon-Reihe rund um die Fragestellung, wie wir zukünftig leben wollen vor dem Hintergrund fundamentaler Veränderungen durch Globalisierung, Digitalisierung etc. fort.

Read Full Post »

Unser 54. Salon am Donnerstag, den 15. September 2016 wird unsere kleine Salon-Reihe rund um die Fragestellung, wie wir zukünftig leben wollen vor dem Hintergrund fundamentaler Veränderungen durch Globalisierung, Digitalisierung und weitere Faktoren fortsetzen: Lars Bösel, der sich seit vielen Jahren mit Trendforschung im Bereich Banken- und Finanzwesen beschäftigt, wird mit uns diskutieren über „Emotionen im digitalen Zeitalter – Wie Unternehmen digitale Kanäle für sich nutzen können und was das digitale Leben mit uns als Konsumenten macht.“

Lars Bösel wird an dem Abend bewusst zwei Perspektiven einnehmen und uns zunächst inspirierende Fallbeispiele von Unternehmen vorstellen, die ihre Kunden auf intelligente Art für sich zu begeistern und emotional an sich zu binden wissen – nicht nur über digitale Kanäle, sondern auch an anderen Kontaktpunkten.

Im zweiten Teil beleuchtet Lars die Sicht der Individuen im digitalen Zeitalter anhand der kritischen Fragestellung, was die Digitalisierung mit uns macht, welche Konsequenzen die zu bewältigende Flut an Informationen und der bereits normal gewordene Zustand des „permanently online, permanently connected“ hat.

Mehr Informationen über Lars Bösel:
https://www.xing.com/profile/Lars_Boesel
http://augenblicker.de/

Read Full Post »

Der Philosoph Valentin Beck wird uns seine in diesen Tagen bei Suhrkamp erschienene Dissertation „Eine Theorie der globalen Verantwortung – Was wir Menschen in extremer Armut schulden“ im Rahmen des 53. Salons am Dienstag, den 30. August 2016 vorstellen und mit uns diskutieren.

Valentin Beck setzt sich differenziert mit dem moralischen Verhältnis der Bewohner wohlhabender Länder zu Menschen in ärmeren Gesellschaften auseinander. Denn wir haben es in Zeiten der Globalisierung mit weitreichenden ökonomischen und ökologischen Wechselwirkungen zu tun, die auch normativ interpretiert werden müssen. Er wirft die drängende Frage auf, was Bürgerinnen und Bürger wohlhabender Länder extrem armen Menschen moralisch schulden. Denn auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts lebt ein großer Teil der Menschheit in bitterer Armut. Wir müssen mit Blick auf den politischen und individuellen Umgang mit der Weltarmut umdenken, so lautet die zentrale Forderung seiner Studie.

Ich freue mich sehr darauf, über dieses hochrelevante Thema mit Valentin Beck und Euch im Rahmen des 53. Salonabends sprechen zu können.

Mehr Informationen über Valentin Beck und seine Forschung:
http://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/we01/institut/mitarbeiter/wimi/beck/index.html
http://www.suhrkamp.de/buecher/eine_theorie_der_globalen_verantwortung-valentin_beck_29773.html

Read Full Post »