Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Globalisierung’ Category

Cristian Dodita wird mit uns im Rahmen unseres 92. Salons am Freitag, den 6. September 2019 in Berlin über das Konzept der Bedarfswirtschaft diskutieren. Der Kerngedanke ist, im Einklang mit unserer Umwelt zu leben, indem wir nur das verbrauchen, was tatsächlich gebraucht wird.

Über die Folgen unseres auf Wachstum basierten Handelns wird viel diskutiert, und es gibt diverse Ideen und Ansätze, mit unseren Ressourcen in einer zukunftsträchtigeren Weise umzugehen. Cristian Dodita hat es gewagt, noch radikaler zu denken und das zugrunde liegende Prinzip der Art und Weise unseres Wirtschaftens in Frage zu stellen. Entstanden ist daraus sein Konzept zur Bedarfswirtschaft.

Er sieht es als unvermeidlich an, das Wirtschaften vom Zwang des Verkaufs zu befreien und (wieder) auf das Abdecken des tatsächlichen Bedarfs für das Leben zu konzentrieren, wenn wir auf einem gesunden Planeten in relativer Sicherheit überleben wollen. Das Recht zu leben sieht er als ein implizites Recht eines jeden Lebewesens und nicht als ein Recht, das sich ein Lebewesen „verdienen“ muss: „Das Leben bekommen wir geschenkt, und deswegen sollten auch wir uns in unserem Handeln auf das gegenseitige Schenken konzentrieren und miteinander und mit unserer Umwelt solidarisch und in Kooperation leben.“

Weitere Informationen zu Cristian Dodita und seinen Gedanken zur Bedarfswirtschaft:

Read Full Post »

Im Rahmen unseres 63. Salons am Freitag, den 7. April 2017 wird Dr. Josef Braml, einer der renommiertesten USA-Experten unserer Zeit, mit uns anhand seines aktuellen Buchs „Trumps Amerika. Auf Kosten der Freiheit“ (Quadriga, 2016) über die aktuellen politischen Entwicklungen in den USA und mögliche zukünftige Rollen Deutschlands und Europas in der neuen Weltordnung diskutieren.

Josef Braml kennt die entscheidenden Kräfte im Machtgefüge amerikanischer Wirtschaft und Politik so genau wie kaum ein anderer. Als Mitarbeiter bei einem der führenden US-Think-Tanks, Consultant der Weltbank, legislativer Berater im US-Abgeordnetenhaus und Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) hat er sich durch seine Expertise auf dem Gebiet der Außen- und Sicherheitspolitik der USA und ihren sozio-ökonomischen Grundlagen großes internationales Renommee erworben.

Mit seinem Buch „Trumps Amerika. Auf Kosten der Freiheit“ – nach den US-Wahlen im November 2016 aktualisiert – liefert Josef Braml eine sehr präzise und aufschlussreiche Analyse der politischen und wirtschaftlichen Situation in den USA und damit eine hervorragende Grundlage für unsere Salon-Diskussion über die gegenwärtigen politischen Entwicklungen, der ich mit Spannung und Freude entgegensehe. Denn in Zeiten „alternativer Fakten“ ist der persönliche Austausch mit Experten in meinen Augen relevanter und schätzenswerter denn je.

Weitere Informationen über Josef Braml und sein aktuelles Buch:

 

Read Full Post »

Im Rahmen unseres 58. Salons am Freitag, den 9. Dezember 2016 wird Prof. Dr. Brigitte Spieß mit uns anhand ihres im November erscheinenden Buchs über „Neue Arbeits- und Führungswelten – Perspektivwechsel in Zeiten von Nachhaltigkeit und Digitalisierung“ sprechen und diskutieren (erscheint Mitte November 2016 in Co-Autorschaft mit Nicole Fabisch bei Springer).

Brigitte Spieß wird damit unsere Salon-Reihe zu der Fragestellung fortsetzen, wie wir zukünftig leben wollen, und anhand von inspirierenden Beispielen aus Praxis und Wissenschaft zeigen, wie ein Paradigmenwechsel hin zu einer neuen werteorientierten Arbeits- und Wirtschaftswelt sowie einer echten Nachhaltigkeitskultur gelingen kann. Denn die fortschreitende Digitalisierung, Automatisierung und Globalisierung werden die Arbeitskultur grundlegend verändern. Und auch der Wunsch nach sinnvoller Arbeit sowie die Notwendigkeit generationenübergreifender und interkultureller Zusammenarbeit stellen Führungskräfte in diesen Tagen vor neue Aufgaben.

Innerhalb dieses weiten Felds wird Brigitte Spieß im Rahmen ihres Vortrags einen Fokus darauf legen, wie Menschen ihre Potenziale in ihrer Rolle als Mitarbeiter/innen  in Institutionen und Unternehmen ideal entfalten können.

Mehr Informationen über Prof. Dr. Brigitte Spieß und ihr aktuelles Buch:

http://www.ebc-hochschule.de/fileadmin/EBC_Daten/Professoren/Vita/vita-ebc-hochschule-spiess-brigitte.pdf

http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-662-50531-1

Read Full Post »