Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Salonkultur’ Category

Am Dienstag, den 7. Juni 2016 feiern wir den 50.-Jubiläums-Salon! Nachdem wir uns in den vergangenen fünfeinhalb Jahren mit einer großen Vielfalt an Themen beschäftigt haben, möchte ich zu diesem Anlass – wie bereits im Rahmen unseres 1. Salons – die Salonkultur an sich zum Thema machen und gemeinsam reflektieren:

Zunächst möchte ich kurz meinen 2013 erschienenen Essay „Demokratie braucht einen Ort. Die Renaissance der Salonkultur als Ausdruck einer lebendigen Zivilgesellschaft“ vorstellen. Daran anschließend wird Christian Schwarm mich interviewen zur zeitgenössischen Salonkultur (Christians Anregung, für diesen Abend nochmal in die Journalisten-Rolle aus Jugendtagen zu wechseln, habe ich dankbar aufgegriffen). Und dann freue ich mich sehr auf eine lebendige Diskussion und den gemeinsamen Blick zurück auf 49 Salons, aber auch nach vorn auf die Fortsetzung unserer kleinen Salontradition in der Nostitzstraße.

Schon heute kann ich sagen, dass ich sehr glücklich und dankbar bin für die wunderbaren Salon-Erlebnisse und diesen immensen Reichtum an Wissen, kritischen Reflexionen, inspirierenden Ideen, aber auch konkreten Taten, den wir alle gemeinsam haben entstehen lassen! Nie hätte ich mir träumen lassen, wie viel sich tatsächlich in so kurzer Zeit entwickeln würde – ausgehend von meiner Idee und Motivation, interessante und interessierte Menschen aus meinem Umfeld regelmäßig in meinem Wohnzimmer zusammen und ins Gespräch zu bringen. Und schon heute bin ich vorfreudig gespannt auf die nächsten 50 Salonabende….

Mehr Informationen über Christian Schwarm finden sich hier: https://karosalon.wordpress.com/referenten/
http://www.scsz.eu/
http://www.independent-collectors.com/

Read Full Post »

Am 31. August 2015 wird Dr. Max Dehmel, Ministerialrat a.D., im Rahmen des 42. Salonabends auf seine Jahre in der „Ständigen Vertretung der Bundesrepublik bei der DDR“ zurückblicken:

Max Dehmel war von 1979 bis 1984 in der „Ständigen Vertretung der Bundesrepublik bei der DDR“ in Ost-Berlin tätig als Leiter der Wirtschaftsabteilung mit den Bereichen Wirtschaft, Landwirtschaft und Verkehr. In seiner Freizeit hatte er darüber hinaus viele Kontakte in der Kulturszene in Ost-Berlin und in der DDR.
Auch mit der Ost-Berliner Salonkultur dieser Zeit war Max Dehmel bestens vertraut: Er war beispielsweise Gast im Literatursalon von Ekkehard Maaß, in dessen Wohnung im Prenzlauer Berg sich bis zu 130 Personen versammelten, um an Lesungen mit jungen Autoren der DDR teilzuhaben.
Max Dehmel wird sich für uns an diese lebendige und begegnungsreiche Zeit zurück erinnern.
Weitere Informationen über Dr. Max Dehmel:
http://www.tagesspiegel.de/kultur/der-euromax-max-dehmel-der-heimliche-filmminister-der-nation-geht-in-rente/198564.html
https://karosalon.wordpress.com/referenten/

Read Full Post »

In diesen Tagen wird mir bewusster denn je, wie wichtig für den Salon ein Klima der uneingeschränkten Meinungs- und Pressefreiheit ist. Der Salon lebt von der Vielfalt an Meinungen und Kulturen! Und der Salon ist seinerseits ein Ausdruck einer freien und vielfältigen Gesellschaft.
Leider zeigt die Geschichte immer wieder, dass ein solches Klima keinesfalls zu allen Zeiten und an allen Orten eine Selbstverständlichkeit ist. Deshalb spüre ich als Salonière in diesen Tagen eine besondere Verantwortung, die Stimme zu erheben und mich mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln für Freiheit und Demokratie, für ein friedliches Miteinander aller Menschen einzusetzen. Und ich bin froh und dankbar, keinesfalls alleine zu sein, sondern mit Euch Gleichgesinnte an meiner Seite zu wissen, die mit mir zusammen die Stimme erheben! Das macht Mut und Hoffnung.
In diesem Sinne: Je suis Charlie! Und natürlich auch Ahmed und Juif!

Salon_Je suis Charlie

Read Full Post »

Nach langer Planung freue ich mich sehr, am 17. Januar 2011 meinen ersten Salonabend zu veranstalten. Elke Jeanrond-Premauer von Chateau d‘ Orion und ich werden ab ca. 20.30 Uhr eine Enführung zum Thema „Geschichte der Salons“ geben. Den Fokus möchten wir dabei auf die spezifischen Aufgaben und Funktionen ausgewählter Salons in ihrer jeweiligen Epoche bzw. Gesellschaft legen, um dann gemeinsam zu diskutieren, welche Erwartungshaltung wir heutzutage gegenüber einem zeitgenössischen Salon haben.  

Read Full Post »