Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Tiere’ Category

Unsere Reihe zu der Fragestellung, wie wir zukünftig leben wollen vor dem Hintergrund von Globalisierung, Digitalisierung und weiterer Faktoren werden wir auch im neuen Jahr fortsetzen. Im Rahmen des 60. Salons am 30. Januar 2017 haben wir die Gelegenheit, den Fokus dieser Fragestellung auch auf andere Spezies zu erweitern und mit der Philosophin Dr. Friederike Schmitz über „Tierethik“ zu diskutieren.

Friederike Schmitz hat in theoretischer Philosophie promoviert und einen Sammelband zum Thema „Tierethik“ herausgegeben, der 2014 im Suhrkamp Verlag erschienen ist und wichtige Positionen der neueren tierethischen Debatte – teilweise erstmals in deutscher Sprache – versammelt, z.B. von Martha Nussbaum, Christine Korsgaard und Peter Singer.

Im Kern beschäftigt sich Friederike Schmitz mit der grundlegenden ethischen Frage „Sollten nicht-menschliche Tiere von Menschen unter Missachtung ihrer eigenen Interessen benutzt werden? Wieso sollten nicht-menschliche Tiere weniger Rücksicht verdienen als Menschen?“ Sie belässt es nicht bei theoretischen Fragestellungen, sondern setzt sich auch damit auseinander, wie sich das Mensch-Tier-Verhältnis praktisch – gesellschaftlich und politisch – verändern lässt.

Ich freue mich auf die Salon-Diskussion zu dieser tiefgreifenden Fragestellung!

Mehr Informationen über Friederike Schmitz:

https://friederikeschmitz.de/

http://www.suhrkamp.de/buecher/tierethik-_29682.html

http://pdf.zeit.de/2014/21/tierrechte-nutztiere-fleisch-essen.pdf

Read Full Post »

Georg Schweisfurth – Gründer der Bio-Supermarkt kette ‚basic‘, des Bio-Hotels Gut Sonnenhausen und Mitglied des Greenpeace Deutschland-Aufsichtsrats – wird uns am 23. Mai 2016 im Rahmen des 49. Salons von seinem spannenden Lebensweg als Öko-Pionier berichten und einige seiner aktuellsten Projekte vorstellen, z.B. LOKAL – das Kochexperiment.

Der Name Schweisfurth steht seit den 1980er Jahren für ökologische Pionierarbeit in Deutschland. Der Vater Karl Ludwig Schweisfurth leitete einst Herta, den größten fleischverarbeitenden Konzern Europas, durch den wöchentlich 25.000 Schweine und 5.000 Rinder geschlachtet, in Folie verpackt und nach ganz Europa verkauft wurden. Das wachsende Unbehagen mit Blick auf die Massentierhaltung führte schlussendlich zu einer Kehrtwende von der „falschen Landwirtschaft“ zur ökologischen Landwirtschaft – und das bereits zu einem Zeitpunkt, als es für einen solchen Schritt nur wenige Vorbilder gab.

Mehr Informationen über Georg Schweisfurth:
https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Schweisfurth
https://de-de.facebook.com/people/Georg-Schweisfurth/100009519616909
http://www.dtv.de/georg_schweisfurth_bewusst_anders_1500.html
https://karosalon.wordpress.com/referenten/

Read Full Post »

An unserem 23. Salonabend am Montag, den 19. August wird der Biologe, Schriftsteller und Jazzgitarrist Dr. Bernhard Kegel uns sein neues Buch „Tiere in der Stadt – Eine Naturgeschichte“ vorstellen (2013 erschienen bei DuMont): „Graureiher jagen neben einer Berliner U-Bahn-Station, Füchse dösen im Kölner Klingelpützpark in der Sonne, in den Bäumen nahe der berühmten Oper von Sydney hängen die vom Aussterben bedrohten Graukopf-Flughunde. In Großstädten weltweit findet sich eine erstaunliche Vielfalt der Arten. Was müssen Tiere mitbringen, um in unserer Nachbarschaft zu überleben? Wie verändern sie sich? Und wie sah die Stadtnatur vergangener Zeiten aus?“ Diesen und anderen Fragen zum Zusammenleben von Mensch und Tier in der Stadt wird Bernhard Kegel gemeinsam mit uns nachgehen.

Read Full Post »